Österreichisches Klinikum steigert Produktivität mit vollautomatisierter Lösung

Einsatz von Nintex Lösungen, um 100 Projekte auf einmal anzugehen

Die jüngsten Reformen in Österreich forderten, dass Gesundheitszentren Prozess- und Infrastrukturänderungen in allen Bereichen vornehmen. Das Klinikum Wels-Grieskirchen – das fünftgrößte Krankenhaus in Österreich – hat mehr als 75.000 Patienten und stand vor der Herausforderung 100 Projekte auf einmal einführen und leiten zu müssen.

Es wurde ein flexibles, zentrales Projektmanagement Tool benötigt, um unternehmensweite Anstrengungen zu koordinieren und rückzuverfolgen, und Mitarbeiter/innen die Möglichkeit zu geben, projektbezogene Informationen schnell aufzurufen. Das Klinikum Wels-Grieskirchen entschied sich für Nintex, nachdem es mehrere Lösungen in Betracht gezogen hatte. Nintex bot den Mitarbeiter/innen einen schnellen Zugriff auf alle notwendigen Informationen, um unternehmensweite Workstreams und Initiativen zu unterstützen.

Einsatz von Nintex Lösungen, um 100 Projekte auf einmal anzugehen
PDF herunterladen
Vom Klinikum Wels-Grieskirchen eingesetzte Produkte
Mit 30 medizinischen Abteilungen und Instituten ist das Klinikum Wels-Grieskirchen das fünftgrößte Krankenhaus in Österreich. Die Organisation versorgt mehr als 75.000 Patienten pro Jahr und gilt als der bedeutendste Anbieter medizinischer Versorgung in Wels, Grieskirchen und den angrenzenden Regionen in Oberösterreich.

Geschäftslage

Das Klinikum Wels-Grieskirchen benötigte eine Software, um Projekte während einer Business Transformation transparent und nachvollziehbar zu machen.

Lösung

Nachdem Nintex Workflow und Nintex Forms in die vorhandene SharePoint-Umgebung eingebunden wurden, konnten interne Prozesse beschleunigt und die Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen vereinfacht werden. Zudem wurde eine Produktivitätssteigerung in allen Abteilungen erzielt.

Workflow Automatisierung und Formulare vereinfachen Informationsverteilung und -Verwaltung

Eine Vielzahl der Nintex Workflow Funktionen wurden so konfiguriert, dass sie die Geschäftsbedürfnisse des Klinikums perfekt unterstützen und gleichzeitig ihrer Identität und den Design-Richtlinien entsprechen. Dank der hierbei entstandenen Workflow Lösung, können alle Mitarbeiter/ innen Vorlagen erstellen, die Rechteverwaltung mühelos abwickeln, E-Mails automatisch verteilen und vorgefertigte Formulare ausfüllen.

Mit der bereitgestellten einzigen Ablage für Dokumente, Projekte und Aufgaben, verbessert die Nintex Workflow Lösung nicht nur das Zeitmanagement, sondern auch die Zusammenarbeit der Teams des Klinikums. Da die Dokumente automatisch synchronisiert werden, wird sichergestellt, dass alle berechtigten Personen Zugriff auf die gleichen Informationen haben.

Insgesamt gesehen hat die Lösung dafür gesorgt, dass interne Prozesse beschleunigt und die unternehmensweite Zusammenarbeit verbessert wurde, und dass die Produktivität in allen Abteilungen gestiegen ist. Die Nachverfolgung und Verwaltung von monatlichen Zielen spart Zeit und Geld und sorgt für enorme Effizienzsteigerungen im gesamten Unternehmen.

VORTEILE

Besserer Informationsaustausch dank synchronisierter Aktualisierungen von Dokumenten
BESSERER INFORMATIONSAUSTAUSCH DANK SYNCHRONISIERTER AKTUALISIERUNGEN VON DOKUMENTEN
Vereinfachte Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen
VEREINFACHTE ZUSAMMENARBEIT IM GESAMTEN UNTERNEHMEN
Produktivitätssteigerung in allen Abteilungen
PRODUKTIVITÄTSSTEIGERUNG IN ALLEN ABTEILUNGEN
Es dauerte nur wenige Wochen bis eine komplette Lösung eingeführt war, mit der wir mühelos 100 Projekte gleichzeitig verwalten können.

Ich bin von der Arbeit und der außerordentlich schnellen Umsetzung äußerst begeistert. Es dauerte nur wenige Wochen bis eine komplette Lösung eingeführt war, mit der wir mühelos 100 Projekte gleichzeitig verwalten können. Die neue Plattform ist wirklich ein großer Gewinn für unser Unternehmen.“

Dr. Harald Eder, Leiter der Abteilung OE/QM/IT, Klinikum Wels-Grieskirchen GmbH